Tag 14: Aldeiner Theaterspiele

An Tag 14 haben wir die Masken entsprechend unserer Rollen in den Biblischen Geschichten gestaltet, die wir uns an Tag 12 angeschaut haben. Symbole wie ein Kreuz auf der Stirn, gefaltete Hände auf der Wange oder Tränen unter dem Auge, waren gestalterische Elemente. Auch die Darstellung der gespaltenen Gefühlslagen in – glücklich und traurig – wütend und liebevoll- wurden gewählt. Hier sind beeindruckende Ergebnisse entstanden.

 

Nach der Mittagspause wurden die Theaterstücke in den Kleingruppen eingeübt und danach war es soweit – unsere Theaterspiele konnten beginnen.

Der Gesamtgruppe wurden die vier biblischen Geschichten, mit den zuvor gestalteten Gipsmasken, vorgespielt. Anschließend wurden Fragen zum Stück von den Zuschauern und Schauspielern beantwortet. Dabei wurde besonders unser Motto „Was für ein Vertrauen“ im Kontext der Geschichte thematisiert.

Am Abend startete die erste Partie „Schlag den Teamer“. Neben Teebeutelweitwurf, beanspruchte das Zwieback-Wettessen alle Kaumuskeln und das verhexte ABC  ganz viel Konzentration, Geschick und Mut. Der Spielstand liegt nun bei 07:01 für die Teamer. Trotzdem ist noch alles offen und die Konfis sind sich sicher, dass sie die nächsten Partien für sich entscheiden können!